Aktuell

Ob überhängend, zerklüftet, rau oder glatt: Kletterbegeisterte lockt es wieder an den Fels. Dieser ist Kletterparadies und einzigartiges Biotop zu gleich. «Mensch Fels Falke» zeigt auf, wie Klettern und Naturschutz koexistieren können. Die Broschüre ist neu auch auf Französisch erhältlich.

mehr

Traurig nehmen wir den überraschenden Tod von Bernhard Batschelet zur Kenntnis. Er prägte Mountain Wilderness Schweiz in den Anfangsjahren in vielerlei Hinsicht. Mit seiner Beharrlichkeit, seinem unaufhörlichen Engagement, seiner immensen Lust scheinbar Festgerücktes verändern zu wollen, setzte er...

mehr

Die alpine Landschaft der Alpe Devero ist von einem touristischen Grossprojekt namens «Avvicinare le Montagne» (Die Berge näherbringen) bedroht. Zusammen mit WeitWandern und Mountain Wilderness Italien geniessen wir die Ruhe fern vom 1. Augustfeuerwerk und erläutern das Projekt.

mehr

Gute Neuigkeiten für Wildnis: Pro Natura macht mit der Kampagne «Wildnis – mehr Freiraum für die Natur!» auf die Bedeutung naturnaher Landschaften aufmerksam. Ein Interview mit Pro Natura-Kampagnenleiter Jan Gürke.

mehr

Alle reden über Klimaschutz. Im Vergleich zur Politik, tut sich auf der institutionellen Ebene des Bergsports in letzter Zeit so einiges, vor allem wenn man den Blick auf den grossen Kanton wirft. Aber auch der SAC hat bezüglich Klimaschutz ein vorläufiges Lob verdient.

mehr

Ausserordentliche Situationen erfordern aussergewöhnliche Methoden: Die Generalversammlung von Mountain Wilderness Schweiz 2020 fand digital statt.

mehr

Mit COVID-19 ist in den Bergen Ruhe eingekehrt. Auch in der Val Müstair, wo wir im letzten Sommer unser Pop-up-Büro aufgeschlagen haben. Yves Schwyzer, Stv. Geschäftsführer der Biosfera Val Müstair, beschreibt, wie er die Situation am südöstlichsten Zipfel der Schweiz erlebt.

mehr

Der vernünftigere Teil der Bergsteigenden geht gerade nicht bergsteigen. Den Bergen tut das gut, der Druck auf Naherholungsgebiete steigt. Die siedlungsnahe Natur wird zur Retterin in der Not. Was wir an ihr und an den Bergen haben, merken wir gerade wie selten zuvor – und können vielleicht sogar...

mehr

Während wir uns zurzeit am unzersägten blauen Himmel und dem Ausbleiben von Fluglärm erfreuen, steigen die ökonomischen Verluste der Flugbranche mit jedem Tag des Stillstands. Ein Rettungspaket für die Flugbranche darf jedoch nur mit Auflagen an Klima- und Arbeitnehmendenschutz gesprochen werden....

mehr

Die Helis bleiben am Boden – wir unten. Aufgrund der aktuellen Situation kann die Stop Heliskiing Demo auf den Glacier du Trient nicht stattfinden. Wir danken allen für ihre Unterstützung und bereiten weitere Aktionen vor.

 

mehr