Weil der Spass dort aufhört, wo er die Natur zerstört.

Für Wildnis und einen umweltverträglichen Bergsport

Mountain Wilderness ist die Alpenschutzorganisation der Schweiz. Wir setzen uns ein für Wildnis und einen umweltverträglichen Bergsport.

Aktuell

Anlässlich einer Reportage über die 22. Ausgabe der Patrouille des Glaciers reisten wir (MW-Fotografin Marta Corrà und Tim Marklowski, Projektleiter Bergsport) nach Arolla VS. Im hintersten Winkel des wilden Val d’Hérens – und dort im höchstgelegenen ganzjährig bewohnten Haus – besuchten wir den...

mehr

Die Patrouille des Glaciers (PdG) ist Teil der schweizerischen Sportidentität. Vom Grossteil der Bergsportszene und der breiten Bevölkerung wird der Militär-Grossanlass kaum hinterfragt. Genau das haben wir getan.

mehr

Alpen, Anden, Himalaya, Kaukasus, Pamir, Rocky Mountains: Seit über dreissig Jahren erklimmt Claude Marthaler die Gipfel der Welt auf zwei Rädern. Er bezeichnet selbst als «écrivain cyclonaute». Seine Bücher sind eine Hommage an die Berge, mit denen er sich tief verbunden fühlt.

mehr

Unsere Arbeit wirkt: Mit unserer Petition gegen die Werbetafeln auf 150 Bündner Gipfeln forderten wir die Bank zum sofortigen Rückbau ihrer Werbeaktion auf. Nun kommt die GKB der Forderung nach. Nach diesem Sommer sind die Bündner Gipfel wieder so, wie wir sie lieben – frei und wild.

mehr

Seriös und doch nicht zu trocken: Die Generalversammlung von Mountain Wilderness Schweiz konnte seit langem wieder in physischer Form stattfinden.

mehr