Search
Close this search box.

Second-Hand-Charme statt Fast Fashion. Die Alpin-Flohmis sind «klassische» Flohmärkte, auf welchem Privatpersonen gebrauchte Bergsportausrüstung zu fairen Preisen kaufen und verkaufen können. Ziel der beliebten Veranstaltungsreihe ist, einen konkreten Beitrag zum Ressourcenschutz und mehr Nachhaltigkeit im Bergsport zu leisten.

Nächste Aktionen

Alpin-Flohmi La Neuveville / Neuchâtel

Mittwoch, 30. Oktober 2024
Salle des Sociétés, La Neuveville

Dank den SAC Sektionen La Neuveville und Neuchâteloise zum 2. Mal in der Gegend!
Infos folgen

Alpin-Flohmi Bern

Herbst 2024
Heitere Fahne, Wabern

Wir schliessen an den kürzlichen, super besuchten Flohmi an und sind im Herbst 2024 zum 2. Mal in Bern!
Infos folgen

Mountain Wilderness Schweiz führt die Diskussion um naturverträglichen Bergsport in der ganzen Bandbreite. Die Naturverträglichkeit beginnt nämlich nicht erst am Ausgangspunkt der Tour, sondern schon beim Griff in den Kleiderschrank.

Für Mountain Wilderness Schweiz gelten folgende Grundsätze zum Thema Ausrüstung:

Weniger ist immer mehr

Bereits gekaufte Produkte sollen so lange wie möglich gebraucht, bei Bedarf repariert und am Ende ihres Lebenszyklus fachgerecht recycelt oder entsorgt werden. Zudem können Produkte online oder auf einer der vielen Sportartikelbörsen secondhand gekauft werden.

Informiert konsumieren

Marken und Labels unterscheiden sich stark, sowohl bezüglich Produktionsstandards, Produktionsländern und allgemeiner Corporate Social Responsibility. Wir sollen uns bewusst sein, was hinter unserem Bergmaterial steckt! Diverse Portale und Apps bringen hier Licht in den Labeljungel.

→ Detox Outdoor

→ Worn Wear – Used Patagonia Clothing & Gear

Erst denken – dann kaufen

Die Outdoorbranche hat sich in den letzten Jahren selbst übertroffen, eine immer grössere Vielfalt anzubieten. Als Konsumentin oder Konsument gilt es zu bedenken, ob die 3-Lagen-GoreTex Jacke wirklich eine notwendige Neuanschaffung ist, oder ob man auch mit einem simpleren Produkt klarkommt.

Auf Materialien achten

Hier wird es kompliziert. So genannte «Öko-Rohstoffe» wie Wolle oder Bio-Baumwolle sind nicht immer die besten, wenn es um den Fussabdruck geht. So sind Shirts aus Merino-Wolle aufgrund nicht artgerechter Tierhaltung in Kritik geraten. Die Herstellung eines Baumwoll-Shirts hingegen verbraucht in der Herstellung mehrere 1000 Liter Wasser. Demgegenüber können Produkte, die aus Recyclingfasern hergestellt werden, deutlich besser abschneiden. An dieser Stelle verweisen wir wieder auf den Punkt «Informiert konsumieren».

Was du tun kannst

Veranstalte deinen ganz eigenen Alpin-Flohmi

Mit lokaler Unterstützung war der Alpin-Flohmi schon in einigen Schweizer Städten wie Bern, Zürich, Basel, Luzern, St. Gallen, Lausanne und Neuchâtel zu Gast. Möchtest auch du einen Alpin-Flohmi in deiner Nähe? Mountain Wilderness Schweiz unterstützt dich bei der Organisation eines tollen Events, indem wir lokalen Organisationskomitees ein Toolkit zur einfachen Umsetzung zur Verfügung stellen.

Kontaktiere uns per E-Mail, wir freuen uns darauf!

Mehr Infos zu den Standards und Leistungen

Dein Verhalten / How to keepwild!

How to #keepwild – Episode 6/6: Bergsportausrüstung

Agenda

09/06/2024

Wanderung ins Hintere Lauterbrunnental

Ist dies ein letztes Stück Wildnis?

09.55 – 17.00 Uhr
Infos und Anmeldung

10/08/2024

Feuer in den Alpen

In Interlaken und Umgebung. Zusammen mit der Alpen-Initiative.

Infos folgen

News zum Thema