fileadmin/_processed_/1/0/csm_KV_Wildbach_c7cd237ae0.jpg

Wildnis

Der Druck auf die letzten unberührten Gebiete der Schweiz nimmt zu. Neue Erschliessungsprojekte des Tourismus wie zum Beispiel Skigebietserweiterungen oder Bauten zur Energieproduktion dringen immer tiefer in die Wildnis vor.

Wir finden:

Es braucht in der Schweiz unbedingt Räume ohne nennenswerte Infrastruktur und menschliche Einwirkung, in denen die Natur sich frei entwickeln darf. Solche Wildnis bietet Lebensraum für Tiere und Pflanzen sowie Erfahrungsräume für uns Menschen. Wir setzen uns dafür ein, dass es in der Schweiz künftig mehr grossflächige Wildnisgebiete gibt.

Projekte | Positionen

Projekte

Um Wildnis zu schützen, müssen wir wissen, wo es diese noch gibt. Gleichzeitig können wir Wildnis nur fördern, wenn auch die lokale Bevölkerung dahinter steht. Die Wildnis-Studie verknüpft eine landschaftsökologische Analyse der Wildnisqualität in der Schweiz mit einer Befragung zur Akzeptanz von Wildnis.

Mehr

Wir machen Wildnis zum Thema: Die Wildnis-Tagung bringt am 30. Oktober 2018 Interessierte und Fachpersonen beim Sihlwald zusammen und legt die Wegweiser für den künftigen Schutz von Wildnis in der Schweiz.

Mehr

Wildnis ist in der Schweiz weder in der Politik noch im tiefgreifend Naturschutz verankert. Durch den Aufbau eines Netzwerks, Veranstaltungen und Kommunikationsmassnahmen regen wir einen Diskurs über Wildnis in der Schweiz an. Dies baut den Nährboden auf, auf dem künftig Wildnisgebiete aufgebaut werden können.

Mehr

Nur mit bedachtem, breit abgestütztem Vorgehen können künftig Wildnisgebiete geschaffen werden. Die Wildnis-Strategie dient als Arbeitsinstrument für alle interessierten, wildnisrelevanten Organisationen. Sie gibt Stossrichtung, Methoden und Ziele vor, wie Wildnisgebiete in Zukunft realisiert werden können und wie Wildnis geschützt werden kann.

Mehr

Die Bergregionen sind gespickt von einzelnen Bauten, die inzwischen nicht mehr genutzt werden. Aber was passiert mit alten Skiliften, nachdem eine Tourismusdestination konkurs gegangen ist? Mit einer alten Alphütte oder einem Militärbunker? – Oft bleibt es einfach stehen.

Mehr