http://www.mountainwilderness.ch/projekte/grenzen-der-erschliessung/fuer-den-tourismus/resorts/

Radikaler Ausbau in Andermatt

Auf dem ehemaligem Armeegelände plant die Andermatt Alpine Destination Company Hotels, Wohnungen und Häuser für 3000 Gäste sowie einen 18 Loch-Golfplatz und ein Sportzentrum. Die Veränderungen, welche die Pläne und Investitionen – man spricht von gegen 2 Milliarden Franken – dem Urserental bringen, werden tief greifen. Das Projekt sorgt für Aufbruchstimmung am Gotthard: In Andermatt und den benachbarten Dörfern Göschenen, Hospental und Realp ist der Immobilienmarkt in Schwung gekommen.

Doch was sind die Folgen?

Die Planung des Resorts in Andermatt hat schweizweit Signalwirkung. Resorts werden denn auch als neue Formel für einen wirtschaftlichen Aufschwung in peripheren Regionen gehandelt. Weit über das Urserental hinaus gilt der Aufbruch als Beispiel. Die Schweiz kennt rund 40 Resortprojekte. mountain wilderness fragt:

Forderungen von mountain wilderness im Fall Andermatt