Medienecho

Durch die aktive Öffentlichkeitsarbeit ist Mountain Wilderness Schweiz immer wieder in den Medien zu lesen, hören und zu sehen. Sei es, wenn die Resultate einer Studie über Beschneiung die Öffentlichkeit aufrütteln, wenn eine Stop-Heliski-Demo auf über 4'000 m.ü.M. stattgefunden hat oder wir mit einer Veranstaltung Menschen mobilisiert und zusammengebracht haben.

 

 

2018

15.07.2018 - NZZ am Sonntag: «Heli-Biking provoziert Protest von Umweltschützern»

Zermatt organisiert seit einem Monat Velotouren, die mit einem Helikopterflug auf Berggipfel beginnen. Umweltschützer kritisieren das neue Angebot. Zum Artikel

15.03.2018 - Jungfrau Zeitung: «Gebirgslandeplätze: weiter ans Bundesgericht»

Die unendliche Geschichte betreffend der Landeplätze Rosenegg-West und Gumm ist um ein Kapitel reicher geworden. Das im Februar ausgesprochene Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes wird vonseiten der Verwaltung und eines Umweltverbands nicht akzeptiert und soll nun höchstinstanzlich beurteilt werden – die Landeplätze werden derweil weiterhin in Betrieb sein. Zum Artikel

25.02.2018 - Tages-Anzeiger: «Keeping wild!»

Die Alpenschützerin Katharina Conradin tritt kürzer. Zum Artikel

07.03.2018 - Südostschweiz: «Es braucht ein Umdenken»

Sieben Jahre lang war Katharina Conradin Geschäftsführerin von Mountain Wilderness. Jetzt hat sie ihr Amt abgegeben. Im Interview spricht die 36-jährige Geografin über Alpenschutz und Berganwaltschaft. Zum Artikel

2017

18.01.2017 - Radio32: «Offroader auf Skipisten»

Offroader auf Schweizer Skipisten: Den Herstellern macht es Freude und die Verantwortlichen der Bergbahnen reiben sich die Hände: Bestes Marketing! Ganz anders ist die Gemütslage bei der Alpenschutzorganisation Mountain Wilderness Schweiz. Zur Radiosendung

24.05.2017 - naturschutz.ch: «Umweltpreis ehrt Engagement für den Schutz der Wildnis»

Vergangenen Freitag durfte die Alpenschutzorganisation Mountain Wilderness Schweiz den Schweizerischen Umweltpreis entgegennehmen. Mit der Verleihung des Preises wurde ihre Wildniskampagne, die den nachhaltigen Schutz unserer Wildnis anstrebt, gewürdigt. Zum Artikel

15.06.2017 - Bergsteiger: «Warum Bergsteigen gut für die Umwelt sein kann»

Redet man als Bergsteiger über Umweltschutz, muss man sich häufig anhören, dass es mit dem Umweltbewusstsein nicht weit her sei. Das hat Tim Marklowski zum Nachdenken gebracht – und zu einer Erkenntnis, die ihn ruhigen Gewissens weiter in die Berge fahren lässt. Zum Artikel

31.08.2017 - Tages-Anzeiger: «Nachhaltig soll der Karabiner sein»

Die Bergsportbranche ist klein. Das macht es ihr schwer, faire Produktionsbedingungen für Rohstoffe zu fordern. Und doch hat sie Einfluss. Denn kaum ein Kunde will so genau wissen, was er kauft, wie der Alpinist. Zum Artikel

01.09.2017 - Beobachter: «Die neuen Wilden»

Sie trauen dem Ungezähmten und wollen die Natur einfach in Ruhe lassen. Zum Artikel

01.09.2017 - VCS Magazin: «E-Mountainbike: Fluch oder Segen?»

Ein Thema, zwei Meinungen. Zum Artikel

11.09.2017 - Tages-Anzeiger Outdoorblog: «Werbung in den Bergen? Nein, danke»

Berge in der Werbung sind längst alltäglich. Umgekehrt sieht die Sache anders aus. Berge als Werbefläche, eine Dystopie? Leider nein. Ein Überblick. Zum Artikel

01.11.2017 - SRF Regionaljournal Graubünden: «Keine Winterfahrtrainings im Safiental»

Nichts da mit schleudern und driften auf Schnee und Eis. Die Umweltverbände haben sich erfolgreich gegen Winterfahrtrainings im Safiental gewehrt. Zur Radiosendung