Alpin-Flohmi

Second-Hand-Charme statt Fast Fashion. Die Alpin-Flohmis sind «klassische» Flohmärkte, auf welchem Privatpersonen gebrauchte Bergsportausrüstung anbieten respektive erwerben können. Die Alpin-Flohmis sind ein Gemeinschaftsprojekt von Mountain Wilderness Schweiz und den Regionalgruppen von Public Eye.

Weniger Konsum für mehr Nachhaltigkeit

Der Outdoor-Markt boomt. 227 Millionen Stücke wurden 2018 gemäss des Marktforschungsbericht der European Outdoor Group in Europa verkauft. Doch der Konsum von immer neuen Produkten trägt massgeblich zu den Umweltproblemen unserer Zeit bei, sei dies der Klimawandel oder der übermässige Verbrauch natürlicher Ressourcen. Um unseren ökologischen Fussabdruck zu reduzieren, bedarf es nachhaltigerer Konsummuster. Neben umweltfreundlicher Produktion ist auch eine Reduktion des Konsums neuproduzierter Ausrüstungsgegenstände dringend nötig. Die Alpin-Flohmis sollen einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit im Bergsport leisten und nicht mehr genutzten Gegenständen ein zweites Leben schenken.

Alpin-Flohmärkte 2020

Für dieses Jahr waren drei Alpin-Flohmis geplant. Der Alpin-Flohmi in Luzern fand am 23. September im Neubad statt, die Anlässe in Zürich und Bern musste aufgrund der Corona-Einschränkungen abgesagt werden. Wir hoffen, das neue Jahr bringt mehr Glück. Wenn alles gut läuft, findet der nächste Alpin-Flohmi im Mai in Zürich statt. Wir informieren hier und über unsere üblichen Kanäle über Neues.

Save the date: Mittwoch, 12. Mai 2021
Alpin-Flohmi im Dynamo Zürich

 

Das SRF war zu Besuch am Alpin-Flohmi Luzern: Artikel und Radio-Reportage