Mountain Wilderness Schweiz
twitter.com icon
facebook.com icon

Mont Vélan : descente sur Etroubles

(Skitour)

Zeit:1er jour, 4 h / 2ème jour, 5-6h, longue descente
Schwierigkeit:1er jour PD / 2ème jour AD/D
:1er jour, 920 m / 2ème jour, 1200m
Karte:282 Martigny, 292 Courmayeur, 293 Valpelline (1:50'000); 1345 Orsières, 1365 Gd St-Bernard, 1366 Mont Vélan (1:25'000)

Reise:

  • Hin: mit dem Zug nach Orsières und weiter per Bus nach Bourg-St-Pierre
  • Zurück: Mit dem Bus von Etroubles (Italien) durch den Tunnel Gr. St. Bernhard nach Martigny (wenige Kurse im Winter)

Route:

1. Tag: Von Bourg-St-Pierre aus dem Sommerweg auf der rechten Seite des Torrent de Valsorey folgen. Kurz vor einer Schlucht den Bach überqueren und über die Krete eine gut sichtbaren Moräne aufsteigen bis zur Hütte.

2. Tag: Der Moräne weiter folgen und zum Punkt 2785 gelangen. Den Gletscher überqueren und zum Col de la Gouille aufsteigen. Den Pass zu Fuss überqueren. Dabei können bei wenig Schnee die Fixseile eine Hilfe sein. Dann weiter Richtung Col du Capucin. Entlang dem Grat aufsteigen. Unterhalb den Dents du Vélon abdrehen und dann auf den Gipfel hoch. Von da auf den verschneiten Sattel am l'E auf Punkt 3681 gelangen. Mit Ski oder zu Fuss auf der sehr steilen Flanke abstiegen (>45° auf ca. 60 Metern). Unter den Felsen links queren und einen weniger steile Geländemulde hinunter. Unterhalb des Punkts 3323 bis zum Vélan-Gletscher absteigen. Dann überhalb des Punkts 3011 weiter und das Couloir hinunterfahren, dass vom Col de Facebella kommt, bis Moline. Weiter durch das Moline-Tal hinunter, dann das Val de Menovy bis Etroubles.

Literatur

  • CAS Alpes Valaisannes, n° 51, 356
  • D. Bertholet, Les Alpes valaisannes � ski, n°87