Mountain Wilderness Schweiz
twitter.com icon
facebook.com icon

Die Hochalpen des Val Ferret

In La Fouly tut sich das Ferret-Tal weit auf. Hier, auf saftigen Weiden, sömmern die Vieh- und Schafherden aus dem Tal und der weiteren Umgebung. Ein Streifzug von Alp zu Alp.

Zeit:5h
Schwierigkeit:ohne Schwierigkeiten

Reise:

  • Mit der Bahn von Martigny nach Orsières und weiter mit dem Bus bis nach La Fouly. Im Sommer gibt es Kurse bis Ferret.

Route:

Starten Sie in Ferret, im hintersten Weiler der Ferret-Tals und gehen Sie Richtung Süden, Richtung Italien. Falls Sie ihr Picknick mit etwas frischem Alpkäse ergänzen möchten, können Sie dies bei der ersten Alp, in Les Ars Dessous. Gehen Sie weiter am orographisch rechten Ufer der Dranse de Ferret in Richtung Plan de la Chaux. Auf der Höhe der Alp Mont Percé überqueren Sie den Bergbach und steigen nun über eine sanft ansteigenden Weg zwischen Alpenrosen und Erlengebüsch bis aus 2200 m, bevor sie ins Seitental La Peule einbeigen. Von weit hier sehen Sie die Kolonnen von Mont-Blanc-Rundwandernden vom Col de Ferret her kommen. Steigen Sie nun hinunter zum Torrent de la Peule und überqueren ihn. Leicht ansteigend gelangen Sie zur Alp La Peule. Hier oben, auf über 2000 m. ü.M., bewirtet und empfängt die Familie Coppey mit Übernachten im Stroh, Essen und Degustation. Der Rückweg nach Ferret führt entlang dem Westhang des Ferrettals über den Sentier des Bergers nach La Léchère, einer ehemaligen Alp, die zur Raststätte umgebaut wurde. Übrigens: Immer dritten Samstag im September findet in Val Ferret der Alpabzug statt, wenn die Herden, prächtig geschmückt durch la Fouly und das Tal hinunter getrieben werden.