Mountain Wilderness Schweiz
twitter.com icon
facebook.com icon

Hotspots in der Schweiz

In der Schweiz sind folgende Gebiete, oft Gebiete in Bergkantonen, durch den illegalen oder unerwünschten Offroad-Verkehr betroffen. Helfen Sie mit, mit geeigneten Handlungsmöglichkeiten gegen diesen Offroad-verkehr vorzugehen.

Der grösste aktuelle Handlungsbedarf sind

- im Sommer (Quads/ATVs)

  • der Kantonsbezirk Martigny und rund um den Mont de l’Arpille im Kanton Wallis
  • die Franches Montagnes im Kanton Jura
  • der Bezirk Riviera-Pays-d'Enhaut im Waadtland
  • das Prättigau, in der Surselva und im Schanfigg im Kanton Graubünden
  • der Monte Boglia al Generoso und Monte Lema al Gazzirola sowie vereinzelt das Auengebiet des Brenno im Kanton Tessin
  • die Moorlandschaft Glaubenberg im Kanton Obwalden
  • das Gantrisch-Gebiet und in der Gegend von Langenthal und Erlach im Kanton Bern

- im Winter (Motorschlitten)

  • der San Bernardino- und Splügenpass im Kanton Graubünden
  • Gebiete rund um Le Noirmont und Saignelégier im Kanton Jura
  • der Naturpark «District Franc Fédéral du Noirmont» bei St. Cergue sowie Gebiete bei Leysin im Kanton Waadt
  • der Griesgletscher im Kanton Wallis

Wussten Sie, dass...

  • Offroad-Fahrten illegal sind, wenn Fahrzeuge umgerüstet werden?
  • Offroad-Fahrten illegal sind, wenn Fahrten abseits von Strassen und Wegen, auf Wald-, Alpwirtschafts- und unproduktiven Vegatationsflächen, auf Strassen, die offensichtlich nicht dafür geeignet sind wie namentlich Fuss- und Wanderwege, sowie in den meisten Naturschutzgebieten getätigt werden?
  • Offroad-Fahrten illegal sind, wenn Geschicklichkeitsübungen im Gelände praktiziert werden, die bei Contests, sicher vorwiegend bei privaten Veranstaltungen, «geprüft» werden? Speziell zu erwähnen ist das «Highmarking»: es gewinnt derjenige, der einen Steilhang mit seinem Motorschlitten am weitesten hinauffahren kann, ohne in den Stillstand zu kommen.
  • der Lärm für uns Menschen gesundheitsgefährdend ist?
  • die Flucht der Tiere besonders anstrengend ist im Winter?
  • sich das Einstands-, Fress-, und Paarungsverhalten von Wildtieren und damit ihre Überlebenschancen, aufgrund der Störungen durch Lärm oder der physische Präsenz stark verschlechtert?
  • der Lärm das ökologische Gleichgewicht von Tierpopulationen stören kann?
  • Offroad-Fahrten in der hoch sensiblen Natur der Alpen zu verstärkter Bodendestabilisierung und Bodenerosion führen?
  • bei verdichteten Böden, die durch häufiges Befahren entstehen, die Bodenbildungsprozesse viel langsamer ablaufen und sich somit die Lebensbedingungen für Wurzeln und die Bodenfauna verschlechtern?
  • die Regeneration des Bodens mehrere Jahrzehnte bis Jahrhunderte in Anspruch nehmen kann?
  • die verstärkte Belastung des Bodens durch die physikalischen Kräfte der Offroad-Fahrten Artbestände von Pflanzen und Kleintieren dezimiert?
  • viele Motorschlitten Dreckschleudern sind und auf 100 Kilometer zwischen 10 und 20 Liter Benzin verbrauchen und 23-47 Kilogramm Treibhausgase ausstossen?
  • die Offroad-Fahrzeuge erst seit 1995 offiziell durch die Strassenverkehrsämter in Verkehr gesetzt werden?
  • bereits knappe 13'000 potenzielle Offroad-Fahrzeuge durch die Strassenverkehrsämter für den Verkehr und den Gebrauch zugelassen wurden?
  • die meisten Offroad-Fahrzeuge in den Bergkantonen zugelassen sind?