Mountain Wilderness Schweiz
twitter.com icon
facebook.com icon

Prix Wilderness 2013: Spots im Spannungsfeld der Wildnis

Mit dem Prix Wilderness 2013 widmet sich mountain wilderness schweiz dem Thema «wo jeder für sich seine Wildnis findet». Aufgerufen sind alle Filmbegeisterte, sich in einem Kurzfilm mit Fragen rund um das Spannungsfeld «Wildnis» auseinanderzusetzen: Was ist Wildnis? Wo finden wir sie heute noch? Was bedeutet sie für uns? Durch was ist sie bedroht?

Bei den Spots sollen Wildnis und Natur im Vordergrund stehen – aber auch kritische Beiträge, die sich mit der Bedrohung der Wildnis auseinandersetzen, oder die zum Denken und Diskutieren anregen sind willkommen. Ob Handyfilmer, Laie oder Profi, ob Dokumentations-, Spiel- oder Animationsfilm – teilnehmen kann jede und jeder, die/der einen eigenen, nicht kommerziellen Spot gedreht hat.

Nebst einer öffentlichen Vorführung der besten Spots können tolle Preise gewonnen werden. Einsendeschluss ist der 15. Oktober 2013. Die Prämierung findet am 10. Dezember 2013 im Kino Lichtspiel statt.

Filmreihe Wildnis

Im Rahmen des «Prix Wilderness 2013: Spots im Spannungsfeld der Wildnis» zeigen wir in der Filmreihe Wildnis folgende filmische Leckerbissen:

11
22

Prämierung

Die Prämierung findet im Rahmen einer öffentlichen Filmvorführung am 10. Dezember 2013 im Kino Lichtspiel statt. Die Vorführungen der Spots und die Preisvergabe sind Bestandteil des Programms. Die Prämierung gilt zugleich als Kickoff für weitere vier wildnisreiche Lichtspiel-Filmabende im Januar und Februar 2014. An der Prämierung prämiert die Jury die besten Filme. Ein weiterer Spot wird über ein Publikumsvoting durch alle Anwesenden an der Prämierung bestimmt.

Folgende Wildnis-Spots wurden an der Prämierung gezeigt:

11
22

Alle weiteren 20 Wildnis-Spots können aus technischen Gründen hier nicht publiziert werden. Es ist auf die Eigeninitiative der weiteren Filmemacher zu verweisen.

Jury und Fokus

mountain wilderness schweiz erlaubt sich, nicht den Kriterien entsprechende Spots aus dem Wettbewerb zu ziehen.

Die Jury besteht aus:

Der Film fokussiert das Thema Wildnis und stellt dieses in den Vordergrund. Unter Wildnis werden allerdings nicht vom Menschen völlig unberührte Orte verstanden, sondern allgemein Orte oder auch Ereignisse in, mit oder über die Natur. Auch kritische Auseinandersetzungen mit unserem gegenwärtigen Natur-Konsum sind willkommen.

Spots, die in einem engeren oder weiteren Sinn einen Bezug zur Arbeit und Philosophie von mountain wilderness aufnehmen, werden bevorzugt.

Ausschlusskriterien

  • Spots, welche ausserhalb des Alpenraums aufgenommen sind (ausgenommen davon sind Filme ohne Ortsbezug wie z.B. Animationsfilme).
  • Spots, die den Naturkonsum verherrlichen.
  • Spots, durch deren Erstellung die Natur empfindlich gestört wird (z.B. Verwendung von Helikopter, Motorschlitten oder Offroadern für Aufnahmen).

Teilnahmebedingungen

  • Vorführdauer: Die Vorführdauer eines Spots darf 3 Minuten nicht überschreiten.
  • Typ: Erlaubt ist (fast) alles – vom Animations- über den Dokumentar- bis zum Spielfilm.
  • Technische Anforderungen: Wir stellen keine Bedingungen auf, ob es sich um Aufnahmen vom Handy, der digitalen Kleinbildkamera, der eigenständigen Videokamera, dem Computer oder anderen Mitteln sind. Es sind sicher alle gängigen Videoformate erlaubt – z.B. mpg2/avi/mov/aac/mp4/.... Weitere Formate nach Absprache.
  • Urheberrecht: Der Spot muss öffentlich gezeigt werden können. mountain wilderness schweiz soll die Spots weiterverwenden dürfen. Der Spot darf nicht zu kommerziellen Zwecken entstanden sein und muss vom Einsender gedreht sein (Regie bzw. Kamera). mountain wilderness schweiz wird von Ansprüchen Dritter freigehalten.

Einreichung & Einsendeschluss

Die Spots sind bis zum 15. Oktober 2013 einzusenden an: mountain wilderness schweiz, prix.wilderness[at]mountainwilderness.ch, Sandrainstrasse 3, CH – 3007 Bern. Eine gültige Kontaktadresse ist anzugeben.

Preise

Sachpreise ...

für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer:

  • Je ein Taschenmesser aus der Classic Serie, gesponsert von Victorinox.
  • Je ein Jahr lang das Magazin «wildernews» von mountain wilderness.
  • weitere Preise für alle Teilnehmenden werden bekannt gegeben.

für alle Preisträgerinnen und Preisträger:

für eine bestimmte Preisträgerin / einen bestimmten Preisträger:

Anerkennungspreise:

  • Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält den Prix Wilderness Anerkennungs-Wander-Pokal. Er zeichnet besondere Leistungen aus, die eine wegweisende Pionierrolle zur Erhaltung der Wildnis in den Bergen und des Wildnis-Erlebnisses einnehmen.
  • Die besten 6 Filme werden öffentlich vorgeführt. An der Prämierung gibt es die Gelegenheit, ebenfalls alle anderen eingereichten Spots anzusehen.
  • Die Gewinner gewinnen über die Öffentlichkeitsarbeit zum Prix Wilderness an Bekanntheit.

Kontakt

Patrick Jaeger, Leiter Wildnisprojekte mountain wilderness schweiz, prix.wilderness[at]mountainwilderness.ch, +41 31 372 30 00