http://www.mountainwilderness.ch/projekte/rueckbau-zur-wildnis/militaerschrott/militaerschrott-melden/

Helfen Sie mit, die Alpen sauber zu halten

Alpinistinnen und Alpinisten treffen in den Bergen oft auf Munitionsrückstände der Armee. Helfen Sie mit, die Alpen sauber zu halten und melden Sie Munitionsrückstände und Blindgänger, die Sie in den Alpen sichten!

Blindgänger können dem Militär direkt via Formular gemeldet werden.

Blindgänger

Melden Sie Blindgänger an die Blindgängermeldezentrale. Bitte berühren Sie gefährliche Teile nie! Markieren Sie diese und melden Sie den Standort (Koordinaten) via Polizeinotruf (Tel. 117) der Blindgängermeldezentrale. Markierte und potenziell gefährliche Geschosse (nicht aber offensichtlicher Schrott) werden mit Fr. 100.- entschädigt. Ein MMS oder eine Foto erleichtert der Zentrale die Beurteilung und Identifizierung des Geschosses.

Schrott und Munitionsrückstände

Die Blindgängermeldezentrale (Tel. 117) nimmt auch Meldungen von Schrott und Munitionsrückständen gerne entgegen. Meldungen von offensichtlich ungefährlichen, nicht scharfen Munitionsteilen wie Geschosshüllen werden nicht entschädigt. Ein MMS oder eine Foto hilft auch da, das Geschoss schnell und leicht zu identifizieren. Auch bei veilleicht offentsichtlichen Schrottteilen gilt: nicht berühren.

Meldung an Mountain wilderness

Falls Ihre Meldung des potentiellen Blindgängers oder des Schrotts keine Entschädigung oder Räumung zur Folge hat, dann melden Sie sich bitte bei mountain wilderness. Wir stehen in Kontakt mit den zuständigen Instanzen und haben ein wachsames Auge darauf, dass das Militär seinen Pflichten nachkommt.