Mountain Wilderness Schweiz
twitter.com icon
facebook.com icon
31.08.2016

Verdichten statt Zupflastern!

Einzonen – Bauen – verkaufen. So heisst momentan das Credo der meisten Schweizer Gemeinden. Die Folge: Die letzten Grünflächen verschwinden unter Einfamilien- und Mehrfamilienhäusern sowie den nötigen Zufahrtsstrassen und Parkplätzen.

Das Initiativkomitee der jungen Grünen sagt: Verdichten statt Zupflastern! Was nach zusammenquetschen klingt, ist aber das Gegenteil: Wo Wohnfläche in die Höhe gebaut wird, bleibt mehr Raum für Natur, Begegnung, Sport und Spiel. mountain wilderness unterstützt die Zersiedelungsinitiative, denn sowohl in den Alpen als auch in Städten ist Umdenken nötig, um die Biodiversität zu erhalten. Die Initiative steckt mitten in der Phase der Untenschriftensammlung. Mit 80’900 von 100'000 Unterschriften ist bis Oktober noch eine grosse Hürde zu schaffen. Jede Stimme zählt!

Online unterschreiben.
Unterschriftenbogen downloaden.

Kurzbericht Bundesamt für Raumentwicklung ARE: Was sind nachhaltige Quartiere?