Mountain Wilderness Schweiz
twitter.com icon
facebook.com icon
14.02.2011 Kategorie: Stop Heliskiing

Schneebälle gegen Helikopter: Mountain Wilderness distanziert sich

Auf dem Gebirgslandeplatz Wildhorn sollen gemäss einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Wallis Skitouristen Schneebälle und Eisstücke gegen einen Helikopter geworfen haben. Der Vorfall ereignete sich am Samstag 12. Februar.

Mountain Wilderness distanziert sich explizit und vehement von dieser Aktion. Wir sind zwar gegen das Heliskiing in den Schweizer Alpen und setzen uns für eine baldmöglichste Aufhebung der Gebirgslandeplätze und eine Reduktion der touristischen Gebirgsflüge ein. Dieses Ziel verfolgen aber weder mit Fäusten noch mit Schneebällen. Wir beschreiten einerseits den politischen Weg über die Verhandlung, andererseits machen wir mit unseren Stop Helikiing-Kundgebungen auf unser Anliegen aufmerksam. Dabei handelt es sich um friedliche Aktionen.

Unsere Regeln für unsere Stop Heliskiing-Kundgebungen:

«All diejenigen, die mit unserer Aktion nicht einverstanden sind, warten nur warten, uns irgendwas anzuhängen. Deshalb gelten während der Demo folgende Regeln:

  • Auf den GLPs wollen wir die Helikopter nicht am Landen oder am Wegfliegen hindern. Sicherheitsabstand wahren und die Anweisungen der Flughelfer befolgen.
  • Transpis zu mehreren festhalten. Fahnen mit beiden Händen. Ein Gegenstand im Rotor würde Unmengen kosten.
  • Flyers nur da verteilen, wo es Sinn macht. Z.B. auf der Hütte, aber nicht auf dem windigen Gipfel. Unterwegs liegen gebliebene Flyers wieder einsammeln. Bitte.
  • Die Helipiloten, Bergführer und Helipassagiere nicht provozieren, auch nicht verbal, sondern anständige Diskussionen führen. Motto: Smile, keep wild and cool !)

Im Vordergrund stehen die Demo und die Sicherheit aller Beteiligten. Das oberste Ziel der Demo ist unsere Präsenz auf einem Gebirgslandeplatz, um damit unsere Opposition gegen das Heliskiing zu demonstrieren. Dies machen wir für die Öffentlichkeit und mit dem Ziel der Abschaffung des Heliskiings.»