Mountain Wilderness Schweiz
twitter.com icon
facebook.com icon
19.07.2011

Nicht verpassen: mountain wilderness im SF Club

 Rummelplatz Alpenwelt? Das Panorama von einem Viertausender kann berauschend sein. Was Bergsteigern als Lohn für harte Kletterarbeit vorbehalten war, kann längst als Spass ohne Schweiss konsumiert werden. Auf die höchsten Gipfel führen Bahnen. Plattformen um Bergspitzen ermöglichen den atemberaubenden Blick in die Tiefe – so geplant auf dem Stockhorn. Über Schluchten und Gletscher werden Hängebrücken gezogen – die längste Europas auf den Hochstuckli. Und wenn nötig wird auf 3'900 Metern ein 100 Meter hoher Turm gebaut, um die 4000-er Marke zu erreichen – so als Planspiel auf dem Kleinmatterhorn. Verdrängt die Fun-Kultur das reine Naturerlebnis? Verkommt die urwüchsige Alpenwelt zum Rummelplatz für den Massentourismus?

Unter der Leitung von Röbi Koller diskutieren:

Markus Hasler, CEO Zermatt Bergbahnen AG 

 Frank-Urs Müller, Zentralpräsident Schweizer-Alpenclub SAC

 Alfred C. Schwarz, CEO Stockhornbahn AG

 Elsbeth Flüeler, Geschäftsleiterin Mountain Wilderness

Rudolf Marty, VR Sattel-Hochstuckli AG

Otto Sieber, Zentralsekretär Pro Natura 

   

Ausstrahlungsdaten

Dienstag, 19. Juli 2011, 22.20 Uhr, SF 1

Mittwoch, 20. Juli 2011, 02.05 Uhr, SF 1

Mittwoch, 20. Juli 2011, 11.00 Uhr, SF info

Donnerstag, 21. Juli 2011, 04.05 Uhr, SF 1

Donnerstag, 21. Juli 2011, 12.40 Uhr, SF info

Samstag, 23. Juli 2011, 13.10 Uhr, SF 1