Mountain Wilderness Schweiz
twitter.com icon
facebook.com icon
10.09.2014 Kategorie: Rückbau zur Wildnis

makewild! – Raus für die Wildnis

Nur eine Armlänge vom Wanderweg Safiental-Splügen entfernt und in Sichtweite des Safierbergs, dem Übergang zwischen den beiden Tälern, steht eine nicht mehr genutzte, baufällige Holzhütte. mountain wilderness will mit dem Projekt «Rückbau zur Wildnis» der Wildnis ein Stück Natur zurückgeben. Gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung und Ihnen soll die marode Hütte soweit möglich abgebaut und das Gebiet aufgeräumt werden. Zurück bleibt ein Stück Natur, das auch in Zukunft keinerlei Installationen mehr dulden muss. Raus für die Wildnis! Wir laden Sie ein, uns am Wochenende vom 3. bis 5. Oktober 2014 mit Ihrer Kraft zu unterstützen.

Bitte melden Sie uns Ihr Interesse oder Ihre Teilnahme per Mail an info[at]mountainwilderness.ch, Betreff: «Safierberg 2014». Für weitere Fragen stehen wir Ihnen auf der Geschäftsstelle gerne zur Verfügung. Vielen Dank für Ihr Engagement – wir freuen uns auf die gemeinsame Aktion.

Weitere Infos:

Was:

  • Wir wollen die marode Holzhütte auf dem Safierberg rückbauen. Das Objekt befindet sich hier und sieht so aus. Da es insgesamt ca. 9 Tonnen Material sind (davon ca. 8.5t Holz) und ein Abtransport per Helikopter sehr teuer oder per Maultiere sehr zeit- und planungsintensiv ist, werden wir wohl in einer ersten Phase erstmals die Materialien trennen und die Hütte vor Ort abbauen. Allenfalls werden dann bestimmte Materialien bereits wegtransportiert, so dass das Material nicht weiter degeneriert oder Schaden verursacht. Auch wird - Kay Decasper, ein lokaler Holzkünstler - ein Teil des Holzes weiterverwenden.
  • Erst in einer zweiten Phase wird wohl dann der vollständige Abtransport mit der entsprechenden Entsorgung erfolgen - eben vielleicht mit Maultieren. Gerade eben haben wir eine Kooperation mit Armeetieren aufbauen können - es kann also gut sein, dass die Armee beim Abtransport mithilft - wohl aber in der Woche nach unserer Aktion.

Wie/Wann/Wo:

  • Die erste Phase soll vom Fr, 3.10. bis So, 5.10.2014 über die Bühne gehen.
  • Treffpunkt ist am Freitag abend um 17h in Talkirch, Turrahus. Achtung - der letzte Bus kommt um 16.49h an! Verbindung können hier gefunden werden.
  • Am Freitag werden wir gemeinsam essen und uns für den kommenden Tag vorbereiten. Dann übernachten wir im Turrahus (in der Gruppenunterkunft - Utensilien für die Übernachtung siehe unter Ausrüstung/Versicherung).
  • Am Samstag werden wir in der früh auf den Safierberg steigen (Wanderzeit um die 3h, je nach Kondition), um den Abbau zu realisieren. Hierzu muss sicher viel Zeit und Ausdauer zur Verfügung stehen. Danach werden wir wieder ins Turrahus absteigen und uns dort von den Strapazen und den Erfahrungen bei einem Nachtessen und den Schlafbetten erholen.
  • Am Sonntag ist individuelle Rückreise geplant.

Ausrüstung/Versicherung:

  • Jede/r soll für die Wanderung selbst ausgerüstet sein. Gutes Schuhwerk und taugliche Kleidung gemäss Einsatz sind auch für den Abbau wichtig. Wer Arbeitshandschuhe hat, soll welche mitbringen - wir haben bestimmt welche auf Reserve.
  • Für die Übernachtung und das weitere drum herum im Turrahus braucht es einen (Hütten-)Schlafsack, Hand- oder Frottetuch und wer will Hausschuhe.
  • Für die Abbruch-Materialien sorgen wir - ausser jemand hat gerade was auf Lager - dann bitte melden. Organisiert werden zur Zeit: Helme, Leiter, Apotheke, Brechstangen, (Vorschlag)-hämmer, Holz- und Metallsägen, Zangen, Zimmermannausrüstung, Geissfüsse, Schaufeln, Spannsets, reissfeste und brennbare Schnur.
  • Versicherung ist Sache der Teilnehmenden!

Kosten:

  • Essen und Übernachtung geht auf Kosten von mountain wilderness Schweiz. Die An- und Abreise ist individuell und soll selbst organisiert und bezahlt werden. Gerne dürfen die Teilnehmenden auch ihren Teil Essen und Übernachten selbst übernehmen - bitte dann einfach in Form einer Spende an mountain wilderness.