Mountain Wilderness Schweiz
twitter.com icon
facebook.com icon
01.12.2015

Für die Berge – für immer

Am vergangenen Samstag, den 28. November 2015, ist unser ehemaliges Vorstandsmitglied Andrea Bianchi beim Eisklettern im Avers 62-jährig tödlich verunglückt. Mit Andrea verlieren wir einen ausserordentlich engagierten, kompetenten und empathischen Mitstreiter für eine intakte Berglandschaft. Wir sind sehr traurig.

Andrea hat sich zeitlebens für eine gerechtere Welt eingesetzt: Als SP-Politiker mit diversen Funktionen, als Vermittler und Fürsprecher, aber auch als engagiertes Mitglied der Zivilgesellschaft für das Bergwaldprojekt sowie auch für mountain wilderness. Und als passionierter Bergsteiger und Bergführer hat er viele weitere Menschen für die Schönheit der Alpen begeistert.

Der Tod eines Menschen, der sich mit so grossem Mut und Engagement für die Schwächeren - ob Mensch oder Natur - eingesetzt hat, hinterlässt eine grosse Lücke.

Der Trauerfamilie und den Menschen, die Andrea Bianchi durchs Leben begleitet haben, wünschen wir in dieser schweren Zeit von Herzen viel Kraft und sprechen Ihnen unser tief empfundenes Beileid aus.

Wir werden uns auch in Zukunft mit Überzeugung dafür einsetzen, das Engagement von Andrea für eine intakte Berglandschaft mit unserer Arbeit fortzuführen.

Abschiedsfeuer für die Trauernden: Treffpunkt Sonntag 6. Dezember, 14 Uhr Post Malix (Gutes Schuhwerk und warme Kleider)

Abschiedsfeier am Montag, 28. Dezember, 14 Uhr, Hotel Drei Könige, Chur

Nachruf in der Südostschweiz vom 1.12.15 | Todesanzeige