Mountain Wilderness Schweiz
twitter.com icon
facebook.com icon
19.04.2012

Ein (gutes) Ende

Für die Medien war es ein "gefundenes Fressen": Eine Teilnehmerin der diesjährigen Stop-Heliski-Demo verletzte sich am Knie und musste mit einem Heil geborgen werden. Schnell waren die Meinungen gemacht, die Emotionen gingen hoch. Die Gipfelte in einem Artikel im Berner Oberländer vom letzten Wochenende, in welchem mehrere, teils absurde Vorwürfe auftauchten. mountain wilderness wehrt sich gegen diese Falschdarstellungen und konnte nun beim Berner Oberländer eine Stellungnahme publizieren, die Licht ins Dunkel bringt. So hoffen wir nun, dass das verletzte Knie bald heilt und die Diskussionen rund um das Heliskiing wieder auf den Boden der Tatsachen kommen.