Mountain Wilderness Schweiz
twitter.com icon
facebook.com icon
07.01.2013 Kategorie: Erschliessung der Alpen

Bock des Jahres

Zum ersten Mal verlieh Mountain Wilderness Deutschland den Anti-Umweltpreis "Bock des Jahres" für die grösste Umweltsünde in den Deutschen Alpen 2012. Ausgezeichnet wurde die Brauneck Bergbahn in den Bayerischen Voralpen, welche im Sommer 2012 ihre Infrastruktur ausgebaut hat. "Einen Umweltsünden-Oscar bekommt man freilich nicht für ein achtlos weggeworfenes Kaugummipapier. Nein, da sollten schon einige Kubikmeter Berg bewegt und einiges Gehölz gerodet werden." Dieser Voraussetzung entspricht das 100'000 m3 fassende Speicherbecken am Fusse des Garlandhangs allemal. Die Auszeichnung in Form einer goldigen Steinbockstatue konnte zwar nicht direkt an den Geschäftsführer der Bergbahn übergeben werden, dafür zeigten sich die zahlreichen Besucher am Braunecker Skiopening um so interessierter. Sie wurden mit Flyern und Diskussionen auf den enormen Landschaftseingriff aufmerksam gemacht. Mountain Wilderness Deutschland fordert: "Anstelle in, mit Steuergeldern subventionierte Schneekanonen zu investieren, sollte man lieber auf einen nachhaltigen Sommertourismus setzen und diesen nicht gefährden, indem man die Natur zerstört."

Weitere Infos unter: www.mountainwilderness.de und http://www.brauneck-bergbahn.de/deutsch/speichersee_garlandalm/