Mountain Wilderness Schweiz
twitter.com icon
facebook.com icon
21.06.2016 Kategorie: Mountain Wilderness Partner

Berggebiete - wohin? Bergeller Tagung sucht Lösungen

«Berggebiete – wohin?» diese Frage haben Expertinnen und Experten vom 16. bis 19. Juni im Ferien- und Bildungszentrum Salecina (Maloja/GR) diskutiert. Sie untersuchten dabei vor allem die Rolle der Kultur bei der Entwicklung der Bergregionen. In der zum Schluss verabschiedeten Bergeller Resolution «Alpenhorizonte» fordern sie denn auch, dass die alpine Kultur politisch einen höheren Stellenwert erhalten und dass die Kulturlandschaft weder musealisiert noch übernutzt werden soll. Die Bergeller Resolution würdigt die Bedeutung der kulturellen Identität in den Alpen: Sie verleihe den alpinen Regionen Kraft und ermögliche die Begegnung von peripheren und urbanen Räumen auf Augenhöhe.
Die Tagung in Salecina war hochkarätig besetzt: Unter den Teilnehmenden befanden sich zum Beispiel der Alpenforscher Werner Bätzing, der Historiker Jon Mathieu, die Bergeller Gemeindepräsidentin Anna Giacometti, der Kulturorganisator Chasper Pult oder der Stadtwanderer Benedikt Loderer. mountain wilderness Schweiz hat die Tagung zusammen mit der Alpenschutzkommission CIPRA und dem Zentrum Salecina organisiert.