Mountain Wilderness Schweiz
twitter.com icon
facebook.com icon
22.02.2014 Kategorie: Stop Heliskiing

BAZL: Interessenpolitik statt Interessenabwägung

In der Diskussion um die Gebirgslandeplätze isoliert sich das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) zusehends. Die neueste Episode seines langen Irrwegs ist eine kürzlich veröffentlichte Auftragsstudie zur Bedeutung der Gebirgslandeplätze. Auf abenteuerliche Weise werden darin Interessen einzelner Helikopterfirmen zum nationalen Interesse hochstilisiert – während eigentlich eine Interessenabwägung vorzunehmen wäre. mountain wilderness kritisiert diese Interessenpolitik des BAZL scharf und fordert, endlich die Anliegen des Natur- und Landschaftsschutzes zu berücksichtigen